Unglaublich … so ein Pfusch !!

Immer wieder kommt es vor, dass vermeintliche “Fachbetriebe” dafür sorgen, dass Handwerksleistungen in Verruf geraten.

So auch am Bauvorhaben Hemer. Hier wurden wir gerufen, weil es in einer Untergeschoss-Wohnung zu einem Schimmelpilz-Befall an den Innenwandflächen gekommen war. Das Mehrfamilienhaus wurde vermeindlich gut gedämmt und rein äußerlich sah die Fassade auch danach aus.

Nachdem wir dann die Feststellung in der Wohnung getroffen hatten, dass das Mauerwerk durchfeuchtet ist, haben wir eine Bauwerksöffnung an zwei unterschiedlichen Stellen im Aussenbereich der Sockel-Dämmplatten vorgenommen.

Dann haben wir nicht schlecht gestaunt: Hier zeigte sich, dass weder hinter den WDVS-Sockelplatten eine Bauwerksabdichtung vorhanden war, noch die WDVS-Platten vorschriftsmäßig verklebt und abgedichtet wurden. Die Platten waren zudem von unten völlig offen und das Gewebe war komplett sichtbar. Ebenfalls fehlten die notwendigen Noppenbahnen vor dem Anfüllen des Kiesbett´s.

Nachdem wir alle schadhaften Sockelplatten entfernt hatten, wurde zunächst die fehlende Bauwerksabdichtung vorgenommen. Gleichzeitig wurden zwei Trocknungsgeräte innen aufgestellt und über viele Tage das Wasser aus dem Mauerwerk entzogen. Nach ausreichender Trocknung haben wir sodann neue Sockel- und Perimeterplatten fachgerecht in “Multiflex” verklebt und schlussendlich mit Feinputz versehen.

Jetzt wird zusätzlich im Erdreich nochmals eine “Multiflexbe-schichtung” hierauf aufgetragen und der Sockel kann gestrichen werden.

Zwischenzeitlich konnten auch die Innenwandflächen vorschriftsmäßig instandgesetzt werden, so dass die Wohnung wieder genutzt werden kann.

Ende gut … alles gut ! Pfusch, Feuchtigkeit und Schimmel wurden fachgerecht beseitigt. Die nächste Aufgabe wartet schon.

maler sauerland … gut für die Sinne.
www.malersauerland.de * 02932/26446